Westwoodlabs Wiki
Contents:
  1. Öffentliches Protokoll der 5. Vorstandssitzung vom 20. Juni 2020
    1. TOP 1. Begrüßung und Besprechung der Tagesordnung
    2. TOP 2. Feststellen der Beschlussfähigkeit
    3. TOP 3. Änderung der Geschäftsordnung
    4. TOP 4. Rückmeldung vom Finanzamt bzgl. der letzten Satzungsänderung
    5. TOP 5. Aktueller Stand der Vereinseintragung
    6. TOP 6. Weiteres Vorgehen nach der Veinseintragung
    7. TOP 7. Hygieneplan zum Infektionsschutz während der COVID-19-Pandemie
    8. TOP 8. Mietvertrag

Öffentliches Protokoll der 5. Vorstandssitzung vom 20. Juni 2020

Anwesend: (…)

Beginn der Sitzung: 19:00 Uhr
Ende der Sitzung: 22:27 Uhr

TOP 1. Begrüßung und Besprechung der Tagesordnung

Der Vorsitzende eröffnet die sechste Vorstandssitzung nach einem gemeinsamen
Abendessen und verliest die Tagesordnung.

TOP 2. Feststellen der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende stellt fest, dass der Vorstands beschlussfähig ist,da alle
Vorstandsmitglieder anwesend sind.

TOP 3. Änderung der Geschäftsordnung

Aufgrund des kontinuierlichen Austauschs der Vorstandsmitglieder schlägt der
Vorsitzende vor, den in der Geschäftsordnung festgelegten Turnus für
Vorstandssitzungen von vierteljährlich zu halbjährlich zu ändern.
Beschlussfassung:


In §3 Abs. 1 der Geschäftsordnung soll das Wort „vierteljährlich“
durch „halbjährlich“ ersetzt werden.


Der Vorstand stimmt über den Antrag wie folgt ab:
Dafür 5
Dagegen 0
Enthaltung 0
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.


TOP 4. Rückmeldung vom Finanzamt bzgl. der letzten Satzungsänderung

Der Vorsitzende berichtet, dass das Finanzamt die angeforderte Satzungsänderung
angenommen hat und die Gemeinnützigkeit voraussichtlich wieder erteilt wird.

TOP 5. Aktueller Stand der Vereinseintragung

Verbliebene offene Dokumente zur Vereinseintragung wurden dem Amtsgericht
zugestellt, aktuell wird noch auf eine Rückmeldung gewartet.

Da von der den Verein in der Eintragung vertretenden Rechtsanwaltskanzlei bis zum
jetzigen Zeitpunkt keine Rechnung eingegangen ist, bleiben 1000 Euro der
Geldmittel des Vereins weiterhin für Anwaltskosten zurückgestellt.

TOP 6. Weiteres Vorgehen nach der Veinseintragung

Beschlussfassung: Der Kassenwart soll zur Führung der Geschäfte des Vereins in
finanzieller Hinsicht für die Konten des Vereins alleinverfügungsberechtigt sein.


Der Vorstand stimmt über den Antrag wie folgt ab:
Dafür 5
Dagegen 0
Enthaltung 0
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.


TOP 7. Hygieneplan zum Infektionsschutz während der COVID-19-Pandemie

Die ersten Eindrücke zur Akzeptanz und Anwendung des Hygieneplans nach der
Wiedereröffnung der Vereinsräumlichkeiten fallen bei allen Vorstandsmitgliedern
positiv aus.

TOP 8. Mietvertrag

Der Mietvertrag für die Vereinsräumlichkeiten wurde offiziell für die Westwoodlabs,
vertreten durch Patric Steffen geschlossen, daher besteht hier kein Handlungsbedarf
in Folge der Vereinseintragung.
Der Kassenwart berichtet über die aktuelle Kassenlage und die monatlichen
Aufwendungen und Einkünfte des Vereins:

   
Kassenstand 4804,55€
monatliche Ausgaben 606€
monatlicher Zulauf 560€
Rückstellung für Anwaltskosten 1000€

Abzüglich der Rückstellung ist die Deckung der Kosten für die Räumlichkeiten unter
der Prämisse eines gleichbleibenden monatlichen Zulaufs für ca. 90 Monate
gesichert.


Beschlussfassung: Der Vorsitzende beantragt, die Anmietung der Räumlichkeiten bis
zum 31. Mai 2021 fortzusetzen. Abweichend zum Beschluss vom 23. April 2019 wird
hierzu eine Dauerhafte Rückstellung in Höhe von sechs Monatsmieten gebildet.


Der Vorstand stimmt über den Antrag wie folgt ab:
Dafür 5
Dagegen 0
Enthaltung 0
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.


Rodenbach-Udert, der 20. Juni 2020