Westwoodlabs Wiki
Contents:
  1. Gebrauchsanweisung Harry Plotter
    1. Hinweis
    2. Hardware
      1. Einlegen der Folie
      2. Setzen des Nullpunktes
      3. Einstellen der Schnitttiefe
      4. tl;dr:
      5. Einstellungen am Plotter
    3. Software
      1. Die Sache mit dem Nullpunkt
    4. Folie
      1. Aufbringen der Folie
      2. Folienbestand
    5. Quellen & weitere Infos

Gebrauchsanweisung Harry Plotter

Hinweis

  • Unser Schneidplotter hei├čt Harry Plotter
  • Das Ger├Ąt bitte nur verwenden, wenn ihr eine kurze Einweisung bekommt habt.
  • Bei Fragen gerne foorschtbar oder mirconnect ansprechen.

Hardware

Der Plotter im Space ist ein generischer China-Plotter (ABH721) mit RS232 (1x DB9 & 1x USB)

Einlegen der Folie

Die Folienrolle wird auf den Halter geschoben, der hinten an dem Gestell des Plotters h├Ąngt. Dann wird der Halter mitsamt Folie in das Gestell geh├Ąngt und der Folienanfang von hinten in den Plotter gef├╝hrt. Daf├╝r m├╝ssen die drei F├╝hrungsrollen jeweils mit ihrem Hebel nach oben geklappt werden. Dann die Folie soweit reinschieben, dass sie ca 1cm ├╝bers Messer heraussteht und die F├╝hrungsrollen wieder herunterklappen.

Setzen des Nullpunktes

Den Plotter einschalten, falls noch nicht geschehen.
Den Button Offline/Pause dr├╝cken. Jetzt kann der Kopf, sowie die Folie mit den Pfeiltasten frei gefahren werden. Nun den gew├╝nschten Nullpunkt anfahren (mehr dazu, wo der Nullpunkt sich in der Datei befindet weiter unten unter Software). Best├Ątigen der Position mit dem Button Origin.

Einstellen der Schnitttiefe

Das ist ein sehr wichtiger Schritt! Unterschiedliche Folien haben unterschiedliche St├Ąrken. Daher bei jedem Folienwechsel die Messertiefe kontrollieren!

Den Nullpunkt in einer Ecke der Folie setzen und dann den Button Test bet├Ątigen. Damit wird ein Quadrat in einem Quadrat geplottet, an dem man wunderbar die Schnitttiefe kontrollieren kann. Das Messer sollte NICHT in die Tr├Ągerfolie schneiden. Allerdings sollte es die eigentliche Folie komplett durchtrennen. Das ganze ist ein sehr schmaler Grat. Um das Messer zu verstellen muss am Kopf die bronzefarbene Mutter gel├Âst werden und dann mit dem Silbernen R├Ąndel das Messer raus- oder reingedreht werden. Dann wieder ein Test-Quadrat plotten.

Plottermesser

Wenn sich das Quadrat gut abl├Âsen l├Ąsst, und in der Tr├Ągerfolie quasi keine Spuren vom Messer zu sehen sind, die bronzefarbene Mutter wieder festdrehen und schon kanns losgehen.

tl;dr:

  • Weniger ist mehr -> Dann ranntasten.
  • Zu tiefe Schnitt ins Tr├Ągermaterial lassen das Messer schnell stupf werden und zu wenig tiefe Schnitte lassen sich nicht vern├╝nftig raustrennen.
  • Testmuster verwenden via Button Test

Einstellungen am Plotter

Hier haben wir mit folgender Einstellung immer gute Erfahrungen gemacht:

  • Speed 140mm/s
  • Pressure 140g

Software

Als Software hat sich Inkscape bew├Ąhrt, damit lassen sich zB. schnell Schriftz├╝ge erstellen und plotten oder aber auch komplexe svg-Dateien zu Folie bringen.

Hier vereinfacht die n├Âtigen Schritte:

  • Das gew├╝nschte Motiv in Inkscape laden
  • Alles Markieren und in Pfade umwandeln (Pfad->Objekt in Pfad umwandeln)
  • Die Pfade zur Kontrolle anzeigen lassen (Ansicht->Anzeigemodus->Umriss)
  • Das Mauszeigertool ausw├Ąhlen
  • Oben in der Leiste bei den Ma├čen auf das Schloss klicken (muss zu sein)
  • Die gew├╝nschte Breite oder H├Âhe in mm angeben (Der jeweils andere Wert skaliert automatisch mit)
  • Seitengr├Â├če anpassen (Bearbeiten->Seitengr├Â├če auf Auswahlgr├Â├če)
  • Das Men├╝ zum Plotten aufrufen (Erweiterungen->Exportieren->Plotten)
  • Nun die serielle Schnittstelle ausw├Ąhlen (zB. COM1 oder /dev/ttyUSB0)
  • Die Standardeinstellungen sollten passen (9600baud, 8Bit, 1StoppBit, keine Parit├Ąt, Flusssteuerung XON/XOFF, Befehlssprache HPGL)
  • oben im Tab Plottereinstellungen noch die Drehung auf 90┬░ setzen (sonst wird zB. bei Schriften extrem viel Folie verschwendet!)
  • Dann auf Anwenden klicken und dem Plotter zuschauen (Wenn das Ger├Ąt groben Unfug macht, sofort den Button Reset am Plotter dr├╝cken, damit bootet der Plotter durch und unterbricht den laufenden Auftrag)

Die Sache mit dem Nullpunkt

Generell ist der absolute Nullpunkt bei -273,15┬░C bzw. 0┬░K. Der Plotter hat seinen Nullpunkt immer unten rechts. In Inkscape, sowie auf der Folie am Plotter (Origin). Allerdings befindet sich der Nullpunkt in Inscape NICHT unten rechts in der Arbeitsfl├Ąche, sondern am ersten Ber├╝hrungspunkt vom Objekt unten rechts. Wenn man ein unf├Ârmiges Objekt plotten m├Âchte, empfiehlt es sich nach dem Zuschneiden der Seitengr├Â├če einen klitzekleinen Kreis ganz unten rechts in der Ecke der ÔÇťSeiteÔÇŁ zu zeichnen. Dann stimmt das gesetzte Origin am Plotter in etwa mit dem kleinen Kreis ├╝berein, das macht das Platzieren des Motivs auf der Folie wesentlich einfacher.

Folie

Aufbringen der Folie

Wenn der Plotter mit seinem Durchgang fertig ist, kann man sich mit dem Button Offline/Pause und dem Pfeil nach unten die Folie rausschieben lassen. Dann einfach mit einem Cuttermesser die Folie in einer der Rillen abschneiden. Bitte dabei drauf achten, dass m├Âglichst wenig Folie verschwendet wird. (Man kann zb mehrere Logos nebeneinander plotten: einfach immer den Origin ein St├╝ck weiter nach links vor das letzte Logo setzen und in Inkscape nochmal auf Anwenden klicken)
Dann alles was sich an ├╝berfl├╝ssiger Folie um das eigentliche Motiv befindet vorsichtig abziehen. Wenn das sehr fummelig ist, war das Messer nicht korrekt eingestellt. Dann ein passendes St├╝ck Transferfolie abschneiden. Dieses nun auf das Motiv kleben, das aufgedruckte Gitter hilft sp├Ąter enorm bei der Ausrichtung, also: gerade Aufkleben. (zB. k├Ânnen bei langen Schriftz├╝gen auch mehrere St├╝cke Transferfolien nebeneinander geklebt werden.) Das Motiv mit aufgeklebter Transferfolie nun auf einem ebenen Untergrund feste mit der Rakel an die Transferfolie dr├╝cken. Dann vorsichtig das Tr├Ągermaterial der Folie abziehen. Jetzt das Motiv an die gew├╝nschte Stelle kleben und gut mit der Rakel andr├╝cken, dann nur noch die Transferfolie abziehen und mit der Filzseite der Rakel final ├╝ber das Motiv streichen. Fertig!

Folienbestand

Unser aktueller Folienbestand besteht haupts├Ąchlich aus Oracal-Folien, die es vom Vorbesitzer zum Plotter dazugab. (Danke!) In naher Zukunft werden wir wahrscheinlich einen Preis f├╝r geplottete Dinge einf├╝hren, damit wir auch wieder Folie nachkaufen k├Ânnen. Die Folie ist n├Ąmlich seeehr teuer! Bitte sparsam damit umgehen!

Quellen & weitere Infos

Weitere Informationen bei Bedarf unter: